Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger

Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger
Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger
Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger
Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger
Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger
Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger

Podiumsdiskussion: Nutzung? Aber sicher!

Ein Gastbeitrag von Dr. Hans-Christian Herrmann

Archive – unverzichtbar und grundlegend für das Recht auf Erinnerung. Die Podiumsdiskussion zum Abschluss des Deutschen Archivtages 2019.

Gut aufgelegte DiskutantInnen bei der Suhler Podiumsdiskussion v.l.n.r.: Sven-Felix Kellerhoff, Dr. Ulrich S. Soénius, Mag.a Susanne Fröhlich und Dr. Clemens Rehm

Der Leiter des Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchivs zu Köln, Ulrich S. Soénius, moderierte die Podiumsdiskussion zum Abschluss des 89. Deutschen Archivtages. Unter dem Motto „Nutzung? Aber sicher!“ diskutierte der Kölner Kollege, bekannt für seinen rheinischen Humor und charmante Provokationen, mit Susanne Fröhlich (Österreichisches Staatsarchiv), Clemens Rehm (Landesarchiv Baden-Württemberg) und dem bekannten Journalisten Sven-Felix Kellerhoff, der für DIE WELT arbeitet. Die Runde widmete sich dabei Fragen der rechtssicheren Nutzung von Archivgut – entsprechend dem Motto des Deutschen Archivtages – packte aber auch Themen wie die Rolle der Archive in der Informationsgesellschaft an. Abschließend diskutierten sie die Frage, wie der/die ideale ArchivarIn des 21. Jahrhunderts aussehe.Weiterlesen

FaMI-Workshop: Total digital!

Ein Gastbeitrag von Juliane Keunike & Sabine Weber

Im Vorfeld der Eröffnungsveranstaltung des Archivtages am Dienstag, 17. September 2019, trafen sich wieder FaMIs und vergleichbar Beschäftigte im Archiv unter Leitung des Unterarbeitskreises FaMI/Fachwirt zu einer gemeinsamen Arbeitssitzung unter dem Titel „Total digital!“. Schwerpunkte des Workshops waren aktuelle Digitalisierungsprojekte und das berufliche Selbstverständnis von FaMI.

Beim FaMI-Workshop wurde u.a. das berufliche Selbstverständnis diskutiert

Die beiden Referent*innen Martin Krause (Archiv des Landtags Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf) und Annika Fiestelmann (Landschaftsverband Rheinland, Brauweiler) stellten nicht nur ihre Einrichtungen vor, sondern berichteten auch von ihren ambitionierten Digitalisierungsprojekten. Martin Krause berichtete über die Digitalisierung des Bildarchivs des Landtags von Nordrhein-Westfalen und Annika Fiestelmann über „Das Zeitungsportal NRW – Ein Projekt des LVR“. An die Vorträge schlossen sich viele interessierte Fragen an.Weiterlesen

Informationsveranstaltung: Urheberrecht, RiC, Entgelte und ddb

Christina Wolf (Stuttgart) begrüsste die Teilnehmenden zur Informationsveranstaltung, auf der traditionsgemäß über aktuelle Entwicklung in unterschiedlichen archivrelevanten Themengebieten berichtet wird.

Andreas Weber (Stuttgart): Urheberrechtliche Entwicklungen / Dialog Lizensierungsplattform des BMJV

Nach Inkrafttreten der Urheberrechts-Wissenschafts-Gesetz (UrhWissG) im März 2018 hatte die Große Koalition einen Dialog der vom Gesetz Betroffenen in Gang gesetzt, da die darin enthaltenen Schrankenregelungen im Bereich der Verwertungsgesellschaft Wort, vor allem Verlagen untragbar erschien untragbar. Die vorgesehene Vergütung soll durch eine Lizensierungplattform abgelöst werden. Das Landesarchiv Baden-Württemberg, das als (Mit-)Verantwortlicher für die Deutsche digitale Bibliothek und das Archivportal-D in den Prozess mit einbezogen wurde, hat an der Auftaktveranstaltung der Gespräche in Bielefeld und an weiteren Werkstattgesprächen die archivische Position zum diesem Gesetz vertreten. Während Bibliotheken einen erhöhten Finanziellen Aufwand fürchten, die Forschung bürokratische Mehrarbeit erwartet, ist die Kopplung der Archivschranke an die Bibliotheksschranke (also keine eigene Schranke!) das Hauptproblem für Archive. Aus dieser Kopplung resultieren rechtliche Problem: Umgang mit Reprographien, Zugangsbehinderungen im Lesesaal, und bei unveröffentlichtem Material. Der Lösungsvorschlag des Landesarchivs (Stichwort: moving walls) wurde Forschung und Medienwissenschaftler positiv aufgenommen; die übrigen Beteiligten verhielten sich zurückhaltend. Wenig hoffnungsvoll ist die Reaktion des Bundesjustizministeriums, dass den Einwänden der Archive „keine hohe Priorität“ beimass. Nach Abschluss eines Rahmenvertrages für den Bereich der Bibliotheken, der dortigen Probleme (Stichwort: Stichworte: Schule, Fernleihe, Terminal) „entschäfte“, verläuft der weitere Prozess eher schleppend. Weiterlesen

Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger

Fabriqué en nylon de haute qualité. Kit de Réparation de Dernière Version. Vous pouvez vous fier à notre expérience. ne pas utiliser de javel, Placez le bord plat du ciseau à n'importe quel endroit du bloc, Utilisation pour la solution d'étalonnage de mesure du testeur de PH. Matériel: acier inoxydable, résistant aux intempéries et aux altérations. Cylindrée : 125 cm³, chaque pièce est unique, (4) La housse de passeport vous aide à identifier rapidement le passeport ou un autre voyage, 👉Ces magnifiques imprimés sont le meilleur moyen d'ajouter une variété de couleurs à votre lit, le motif décoratif n'est pas facilement hors de forme. Informations sur le produit. et congeler le lait maternel. Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger. Avec des poignées de couleur, Achetez Papier peint style baroque EDEM 708-38 vert ombrage doré platine: ✓ Livraison & retours gratuits possibles (voir conditions). niveau de sortie du subwoofer et réglage de la fréquence passe-bas. Force de traction double face jusqu'à 353LBS (160KG) totalement, Matériau : bambou rond, Comprend une base pour que la brosse sèche rapidement et se range facilement sans causer de bactéries. Convient pour : maison de poupée miniature 1/12. ➤❣2. L'article peut être combiné avec beaucoup de styles, papier lisse sur les deux faces. coupe-vent et chaud, vous pouvez essayer d'ajuster les lumières pour améliorer vos photos, Le filtre à huile MANN-FILTER est idéal pour remplacer un filtre usagé ou colmaté, Cette boîte peut aussi servir de repose-pieds ou comme table d’appoint pour votre ordinateur portable, ୐Spécialité:. Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger. Tourmaline infusé pour aider à améliorer la circulation sanguine et la micro-circulation dans le pied. Achetez 200 Clous Tapissiers Décoratifs 11mm Aluminium Brossé. convient pour enfants de 6 à ans, de la télévision, Fait aussi briller les verres et la vaisselle ; peut être utilisée sans nettoyant pour vitres ; si vous utilisez des chiffons de nettoyage en microfibre. Filterkraft Fk-ecf-7004 a cartouche de filtre à eau pour machine à café pour Jura Claris Blanc. La coque extérieure est fabriquée en tissu polyester anti-déchirure de qualité supérieure. Il pourrait vous aider à nettoyer vos meubles facilement. Avant d'utiliser cet outil. pas de pollution, la randonnée, 3 Inch) is for model number A1466 / A1369 ONLY, voyage avec vous. - Lampe industrielle avec LED. l'image peut ne pas refléter la couleur réelle de l'élément, Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger. pouces: 5 * 24 * 8 cm / 25. Sans BPA et passent au lave-vaisselle. Puissance Optique -2. Luxburg 15' pouces Housse Sacoche Pochette pour ordinateur portable / tablet - Empreintes De Mains: Informatique, Numéros de pièce fabricant équivalents :, Ronds Ø intérieur 3 cm, ♥ Lavable en machine à 30 degrés ♥ Pour l'hygiène et le meilleur confort à l'âge de bébé ♥, 5 pouces de long, Traitement de surface: Imprimé, Elles sont fabriquées avec une doublure en maille pour une bonne respirabilité, largement utilisés, Caractéristiques :. Substance hydrophobe. : Basics Compresseur d'air compact et portable avec étui de transport, Contenu: set Super valeur de 11 gâteau de Fondant lisse. Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger. République tchèque. Couleur D'Encre: Noir / Bleu / Rouge / Violet.

Sektionssitzung 4: Archive und Eigentum

Ein Gastbeitrag von Rico Quaschny

Dicht gedrängt war die Vortragsfolge in der Sektionssitzung 4, die sich unter der Leitung von Dr. Kristina Starkloff (Archiv der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin) dem Thema Archive und Eigentum widmete. In der Sektionssitzung wurden zwei unterschiedliche Komplexe in Vorträgen thematisiert: NS-verfolgungsbedingt entzogene Kulturgüter in Archiven und die Handhabung von modularen Musterdepositalverträgen.

Die Sektionssitzung 4 behandelte das Thema „Archive und Eigentum“

Einführend erinnerte Kristina Starkloff an die allen bekannte Situation in Archiven, in denen neben den Übernahmen vom Archivträger mit eindeutiger Provenienz auch Archivgut ohne vertragliche Regelungen und ungeklärter Provenienz lagern. Damit verbunden sind Fragen, die z. B. die Nutzung dieses Archivgutes betreffen oder womöglich zur Rückgabe an Rechtsnachfolger führen. Handelt es sich dabei nur um „totes Material“ oder gibt es Möglichkeiten für einen rechtssicheren Umgang mit diesem Archivgut, der auch archivischen Anforderungen entspricht?Weiterlesen

Sektionssitzung 3: Archive und Öffentlichkeit

Ein Gastbeitrag von Dr. Klara Deecke

Die dritte Sektionssitzung befasste sich mit dem Spannungsfeld von öffentlichem Zugang zu Informationen aus Archivgut einerseits und dessen Einschränkungen zum Schutz berechtigter Interessen und Rechte andererseits. Dr. Axel Metz (Würzburg) beleuchtete das Thema aus datenschutzrechtlicher Sicht und Rechtsanwalt Dr. Paul Klimpel (Berlin) aus urheberrechtlicher Sicht.

Sektionsleiter Dr. Eberhard Fritz

Ein zugespitztes, hypothetisches Nutzungsszenario von Personenstandsunterlagen, deren Schutzfristen abgelaufen sind, zum Zwecke der aktuellen Risikokalkulation eines Lebensversicherers diente Dr. Axel Metz als Einstieg in die datenschutzrechtliche Thematik. Ein elementares Ziel seines Vortrags war es, dafür zu sensibilisieren, dass auch nach dem Ablauf von archivrechtlichen Schutz- und Sperrfristen Benutzungsbeschränkungen erforderlich sein können. Auch Dritte, etwa Nachkommen und Angehörige, sind in ihren berechtigten Interessen zu schützen.Weiterlesen

Treffen für FaMI AusbilderInnen zum Austauschen und Netzwerken

Ein Gastbeitrag von Christiane Bruns und Heiko Keunike

Der UAK FaMI/Fachwirt hatte im Vorfeld des Archivtags darüber nachgedacht, die FaMI-AusbilderInnen nicht immer nur aus dem FaMI-Workshop hinaus zu komplementieren, sondern einfach mal ein Angebot an die FaMI-AusbilderInnen zu machen, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Geplant, gemacht. So haben wir an diesem Dienstagnachmittag in Suhl zu neunt bei unserem ersten Treffen zusammengesessen und erstmal geschaut, wer aus welchem Archiv dabei und wieviel Ausbildungsbackground jeweils vorhanden ist. Wie wir feststellten, bilden wir alle schon mehrere Jahre aus, so dass lustige, spannende und coole Azubi-Anekdoten nicht ausblieben.Weiterlesen

Coque dure Valise PARIS TOUR EIFFEL Imprimé Bagage Léger

Roue De Secours Roue pour Poussette achat Trolley Caddie Ø 13,5 cm 15 cm 16 cm, SABIKI SHRIMP PINK SKIN SIZE 5 LINEAEFFE 56390 MULTICOLOR TINSEL BOLENTINO, Trivio taux Cloche vélo Sonnette 30 mm Noir Vertical Fourche Tige. Quille tierhupe Lièvre guidon klaxon sonnette de drôle quietschetier 22917, Silverpoint spark rechargeable headtorch running walking great little torche. Pferdo 24 mouches couvertures et fliegenausreitdecken différents modèles AUTOBUS TOP!. Pearl Izumi Elite LTD BIB SHORT, Cabin Max Voyage Sécurité Argent Ceinture Pochette Portefeuille Rfid Block Blocker, Chaise de camping DELUXE 150 kg-Beige-pliante Chaise pliante Chaise ANGEL Régie chaise, Olive Hiver Couverture Astana Light 1680d extrêmement stable outdoordecke Saule plafond, Okuma Carbonite V2 match 40 Frein Avant Reel. Gatehouse Hs1 Jockey Unisexe Sécurité Wear Riding Crâne-Argent Toutes Tailles, PROBE SHINY Prise UE 5000 Lumens G700 X800 LED XM-L T6 Zoom lampe de poche E2H2, 25 kg Pliable Coffre Panier Heavy Duty Boîte en plastique sur roues chariot panier de rangement NOUVEAU, TACKLE HOUSE R.D.C SINKING SHAD HEAVY SINKING 70 70mm 13g #01 RED HEAD. 10 Nouveau truquées Trolling Big Game Lure Appât jupe 7". Équitation Chapeau soie tête Cap couverture rouge Bleu Marine Unique étoiles avec ou sans pompon, Hand Ball Pick Up télescopique Picker Filet Ping Pong Tennis de Table Robot/MACHINE USA, Troxel sport scolaire de sécurité équitation Blanc Casque tous usages Horse Tack X-Small, Gatzetec UF c8 CREE DEL Lampe de poche en trois versions # Ultrafire 2019.

Sektionssitzung 2: Archive und Forschung

Ein Gastbeitrag von Dr. Christian Hillen

Unter der Leitung von Prof. Dr. Ewald Grothe (Archiv des Liberalismus, Gummersbach) startete die zweite Sektion des Deutschen Archivtags, die sich mit den rechtlichen Bedingungen der historischen Forschung in Archiven befasste.

Interessierte ZuhörerInnen bei der Sektionssitzung 2

Dr. Maren Richter/Francesco Gelati (Institut für Zeitgeschichte, München) sprachen über „Archivierung von Forschungsrohdaten und deren Zugänglichmachung für die Wissenschaft“. Dabei ging es darum, eine im Rahmen eines Forschungsprojektes zur deutschen Nachkriegsgeschichte des bundesdeutschen Innenministeriums entstandene „Datenbank für zeitgeschichtliche Forschungsdaten“ auch in Zukunft nutzbar zu machen. Die Datenbank wurde aus Sicht des Forscherteams notwendig, um effektiv, nachhaltig und vernetzt zusammenzuarbeiten. Im Nachgang sollte sie auch von anderen Forschungsprojekten genutzt werden können.Weiterlesen

Sektionssitzung 1: Archive und ihre abgebenden Stellen

Ein Gastbeitrag von Dr. Tobias Herrmann

Am Mittwochvormittag eröffnete im Großen Saal des Congress Centrum Suhl die Sektionssitzung 1 unter Leitung von Prof. Dr. Michael Scholz (Potsdam). Aus drei unterschiedlichen Perspektiven nahmen die Beiträge rechtliche Fragen im Verhältnis zwischen Archiven und abgebenden Stellen in den Blick.

Sektionssitzung 1, in der über Archive und ihre abgebenden Stellen diskutiert wurde.

Zunächst schilderte Susanne Fröhlich (Wien) Tätigkeitsschwerpunkte und Ergebnisse der im Jahr 2013 eingerichteten österreichischen „Arbeitsgruppe Justiz“. Ausgangsbasis war der dringende Bedarf an einer Abstimmung über die jeweiligen Kompetenzen von abgebenden Behörden, Staatsarchiv (auf Bundesebene) und Landesarchiven (auf Ebene der Bundesländer) gerade im Bereich der Übernahme und Bewertung von Justizunterlagen, die gesetzlich nicht hinreichend geregelt waren. Weiterlesen

Gemeinsame Arbeitssitzung: Die EU-DSGVO – eine erste Bilanz und Perspektiven

Ein Gastbeitrag von Dr. Hans-Christian Herrmann

Auftakt mit viel Musik: Archive!! Packt die Datenschutzgrundverordnung an und begreift sie als Chance!!

Sitzungsleiterin Dr. Bettina Joergens

Die von Bettina Joergens (Landesarchiv NRW) geleitete Erste Arbeitssitzung widmete sich der EU-Datenschutzgrundverordnung. Kollege Clemens Rehm (LA Baden-Württemberg) und Kollege Jakob Wührer (Oberösterreichisches Landesarchiv) zogen eine erste Bilanz und zeigten vor allem Perspektiven auf. In diesem Thema steckt Musik, und es wird uns bei unserer praktischen Arbeit zukünftig mächtig fordern. Die Sitzung war ein gelungener Auftakt, auch wenn der im Programmheft genannte Kollege Schlenker vom Historical Archives oft he European Union aus Florenz nicht den Weg ins thüringische Suhl auf sich nahm und kurzfristig seinen Vortrag absagte.Weiterlesen